Dax nach Italien

nur drei Minuten hat sich gestern der Dax mit dem Ausgang des Refeendums in Italien befasst. Dann ging schon wieder die Post ab. Massive shortpositionen wurden eingedeckt und auch heute zeigt sich der Markt in einer geradezu bärenstarken Verfassung. Trotz des politischen Umfeldes und den Bankenproblemen in Italien zeigen die deutschen Banken überraschende Stärke. Vor wenigen Wochen schienen das Nonvaleurs und heute steigen diese Kurse um ca. weitere 5 % an. Mit ein Grund dürften Gerüchte über die Deutsche Bank sein, deren US Schadenersatzforderungen noch in diesem Jahr fast ad acta gelegt werden sollen, bzw. wollen die Amerikaner diese Forderungen massiv kürzen. Wenn das eintreten sollte dürfte der Kurs der Deutschen Bank (aktuell Euro 16,35) explodieren und kurzfristig in Richtung Euro 30 anziehen,
06.12.16 17:34Uhr
Pulverfass Italien

Für Europa erwarten wir keinen guten Ausgang des Referendums in Italien am 4.12.16. Hinzu kommt die Präsidentenwahl in Österreich mit einem Rrechtsextremen als voraussichtlichem Sieger. Das zusammen wird die Märkte Anfang nächster Woche stark "beschädigen". Kurzfristigen Anlegern raten wir daher , Gewinne glatt u stellen , um vielleicht nächsgte Woche wesentlich billigere Einkaufspreise zu erzielen. Dass die Märkte sich im Dezember erholen werden ist für uns voellig klar.
01.12.16 11:03Uhr
[ ältere News ]